Das Deutsche Cello-Orchester


Umgeben von der ländlichen Idylle des Remstals hat der Cellist Ekkehard Hessenbruch auf dem Engelberg seit 1976 ein Cellozentrum aufgebaut, in dem aus einer vielfältigen Ensemble-Arbeit 1980 das Engelberger Cello-Orchester entstand. Diese Cello-Armada sowie viele preisgekrönte Cello-Quartette und die Engelberger KammerCellisten ziehen das Publikum seitdem nicht nur in Süddeutschland, sondern auch auf Reisen nach Frankreich, Österreich, Georgien, Norwegen und Russland mit Programmen zwischen Pop und Klassik in ihren Bann. 2011 gründete das Team der Engelberger Cello-Schmiede im Rahmen der Cello Akademie Rutesheim das Cello-Orchester Baden-Württemberg.

Und 40 Jahre nach den allerersten Anfängen wurde der Engelberg 2016 schließlich Heimat des unter der Schirmherrschaft von Prof. Christian Höppner, Generalsekretärs des Deutschen Musikrats und Präsident des Deutschen Kulturrats, neu gegründeten Deutschen Cello-Orchesters. Nach einer intensiven Probenwoche ernteten diese 120 Cellistinnen und Cellisten jeden Alters und jeder Leistungsstufe im ausverkauften Abschlusskonzert stehende Ovationen eines begeisterten Publikums. Mit einem Orchester-Rat in dem alle Lebensalter vertreten sind, ist das Deutsche Cello-Orchester ein selbstverwaltender Klangkörper, der alle Generationen in der Begeisterung für den satten Cello-Sound, von der Renaissance bis zum Heavy Metal, eint. Die Film-Dokus des Konzerts können auf Youtube angesehen werden. Und jedes Jahr im Herbst sind wieder 120 Cello zur Mitwirkung eingeladen.

Jetzt anmelden!

Das Deutsche Cello-Orchester in Zahlen


120

Teilnehmer

718

Tassen Kaffee pro Woche

2280

Notenblätter pro Besetzung

4320

men hours pro Arbeitsphase

Die Dozenten


Arbeiten Sie beim internationalen Kurs für Cello-Orchester und Cello Solo mit renommierten Künstlern zusammen.

Ekkehard Hessenbruch

(Cello-Orchester und KammerCellisten)
Freie Musikschule Engelberg und Projektbeirat für Jugend musiziert im Deutschen Musikrat

Ekkehard Hessenbruch hat seine Studien bei Werner Taube und dem Melos Quartett an der Musikhochschule Stuttgart sowie bei Csaba Onczay (Budapest) und Arto Noras (Helsinki) mit dem Lehr- und Orchesterdiplom sowie der Künstlerischen Reifeprüfung abgeschlossen. Konzertreisen u.a. als Erster Cellist des Süddeutschen Streichoktetts und der Engelberger KammerCellisten sowie als Mitglied des international ausgezeichneten Hernàdi-Klaviertrios führten ihn in den letzten 35 Jahren durch viele Länder Europas sowie nach Georgien, Japan, Neuseeland und Südamerika. TV-, Rundfunk- und CD-Produktionen sowie zahlreiche Uraufführungen u.a. beim Europa-Festival in Rom und dem Grieg-Festival in Bergen. 1980 gründete er das Engelberger Cello-Orchester, 1987 die Freie Musikschule Engelberg, 2011 das Cello-Orchester-Baden-Württemberg und 2016 das Deutsche Cello-Orchester. Die Absolventen seiner Klasse wurden in den letzten 30 Jahren auf nationalen und internationalen Wettbewerben mit hunderten Preisen ausgezeichnet. Als Vizepräsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes und Projektbeirat für den Wettbewerb Jugend musiziert im Deutschen Musikrat engagiert er sich seit 2007 auch für konzeptionelle Fragen seines Berufsstandes.

Jochen Kefer

(Cello-Orchester)
Freie Musikschule Engelberg

Jochen Kefer war Schüler von Ekkehard Hessenbruch an der Freien Musikschule Engelberg. Im Anschluss daran folgten Studium (Orchestermusik und Konzertausbildung) sowie internationale Meisterkurse u.a. bei Werner Taube, Michael Flaksman, Arto Noras, Wen-Sinn Yang, Daniil Shafran, Johannes Goritzki, Csaba Onzay, Radu Aldulesco und Siegfried Palm. Mit Orchestern wie dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden/Freiburg und Ensembles wie der Camerata Stuttgart sowie als Solist konzertiert er im In- und Ausland (u.a. Philharmonie Berlin, Concertgebouw Amsterdam, Megaron Musikis Athen, Teatro Dal verme Mailand, Festival La Nuova Arca Turin, Feldkirch Festival) und wirkt bei Rundfunk-, Fernseh- und CD-Produktionen mit. Seit 1990 ist Jochen Kefer an der Freien Musikschule Engelberg Dozent für Cello und Kammermusik. 2011 gründete er im Team mit Ekkehard Hessenbruch das Cello-Orchester Baden-Württemberg und 2016 das Deutsche Cello-Orchester.

Ines Tone

(Cello-Orchester)
Musikschule Unteres Remstal

Ines Tone wuchs in Lettland auf und studierte an der dortigen Musikakademie bei Professor Villerusch, einem Schüler von Rostropovich. Seit 1989 unterrichtet sie an der Musikschule Unteres Remstal und auch an der Jugendmusikschule Schorndorf sowie in Rudersberg – ihrem Wohnort. Parallel zu der pädagogischen Tätigkeit nimmt sie auch an verschiedenen Kammermusikprojekten teil. 2015 war sie Dozentin des Cello-Orchesters Baden-Württemberg und 2016 Mitbegründerin des Deutschen Cello-Orchesters.

Prof. Wolfgang Lehner

(Kammermusikkurs)
Langjähriger Direktor des Emanuel Feuermann Konservatoriums der Kronberg Academy

Erster Cellounterricht mit 5 Jahren bei seinem Vater. Studium bei Eduard Jäger, Fred Buck, Joseph Chuchro und Julius Berger. Orchestertätigkeit im hessischen Rundfunkorchester und im deutschen Kammerorchester. Rege internationale Konzerttätigkeit als Solist und im Bereich der Kammermusik (Duo ClaviCell, Canto Cello und Tritton-Ensemble oder Duo Concertant). Mit dem Cellissimo Ensemble Auftritte beim World Cello Kongress in St. Petersburg und Baltimore, bei Festivals in Kronberg, Evian, Seoul Art’s Festival, in Vendrell Konzert mit M. Rostropovich, E. Istomin, Monserrat Caballé im Pau Casals Museum. CD-, Rundfunk-, Internet und TV Aufnahmen u.a. mit M. Rostropovich, Josep Bassal und Mineo Hayashi. Wolfgang Lehner ist Co-Autor (mit Werner Thomas Mifune) des Standardwerkes „Die Celloschule“ – Cello spielen leichter“ (Kunzelmann Verlag.). Seine Umfassende Lehrtätigkeit übte er an vielen Musik Institutionen aus: Langjähriger Direktor des Emanuel Feuermann Konservatorium der Kronberg Academy, Lehraufträge an den Musikhochschulen Saarbrücken und Mannheim, oder die Rigi Academy, Schweiz, Gastprofessuren an der Fullerton State University, Los Angeles, Summer youth Camp, Korea, Tieng Jin, China und demnächst Tokyo Matsue, Japan.

Jetzt anmelden!

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren


Sie möchten ebenfalls Sponsor werden? Dann fordern Sie HIER weitere Informationen an!

Informationen zu den beiden Kursen


Eingeladen sind 120 Celli aller Alters- und Leistungsstufen für das Orchester sowie bestehende Cello-Ensembles und interessierte Einzelspieler/innen für den Kammermusikkurs.

Kurs Cello-Orchester

29. Oktober bis 3. November 2017

Einstudierung und Leitung: Ekkehard Hessenbruch, Jochen Kefer, Ines Tone. Ganztägige Tutti- und Registerproben sowie im Bedarfsfall Einzel-Coaching. Eine kombinierte Teilnahme am Cello-Orchester und im Kammermusikkurs ist möglich. Ausgewählten TeilnehmerInnen wird darüber hinaus noch die Mitwirkung in einer KammerCellisten-Besetzung (ca. 30 Celli) angeboten.

Jetzt anmelden!

Kammermusikkurs für Cello-Ensembles

30. Oktober bis 3. November 2017

Leitung und Einstudierung: Prof. Wolfgang Lehner. Zusätzlich zu den Orchesterproben haben bestehende Cello-Ensembles sowie Einzelspieler (vorbehaltlich, dass wir Spielpartner für sie finden) die Möglichkeit Kammermusik-Unterricht zu nehmen.

Jetzt anmelden!

Probenort

Kurs Cello-Orchester und KammerCellisten, Freie Waldorfschule Engelberg, Winterbach.
Kammermusikkurs, Freie Musikschule Engelberg, Winterbach.

Unterkunft

Soweit möglich, werden jugendlichen TeilnehmerInnen Gastfamilien aus dem Umfeld der Freien Musikschule und der Musikschule Unteres Remstal vermittelt. Weitere Informationen hierzu sowie ein Hotel- und Quartiernachweis können über info@cellowelt.de angefordert werden.

Verpflegung

Mittag- und Abendessen wird über einen Catering-Service gegen einen Unkostenbeitrag angeboten.

Anmeldung

Nur vollständig ausgefüllte Anmeldungen über die Website des Deutschen Cello-Orchesters einschließlich Bezahlung der entsprechenden Kursgebühren können weiterbearbeitet werden. Anmeldeschluss ist der 30.07.2017.

Jetzt anmelden!

Anmeldeschluss ist der 30.07.2017

Kursgebühren Cello-Orchester

Kursgebühr

112 Euro
  • Für Jugendliche und Erwerbslose

Kursgebühr

144 Euro
  • Für Erwerbstätige

Kursgebühren Kammermusikkurs

Kursgebühr

52 Euro
  • Für Jugendliche und Erwerbslose

Kursgebühr

60 Euro
  • Für Erwerbstätige

Kursgebühren Passiv-Teilnehmer

Kursgebühr

20 Euro
  • Für Jugendliche und Erwerbslose

Kursgebühr

40 Euro
  • Für Erwerbstätige

Der gesamte Kurs ist auf 120 Celli begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt!
Schnell sein lohnt sich: Anmeldeschluss ist der 30.07.2017

Jetzt anmelden!

Jetzt anmelden


Um sich für unsere Kurse anzumelden, füllen Sie bitte folgendes Kontaktformular aus. Wir senden Ihnen im Anschluss eine Anmeldebestätigung und weitere Informationen via E-Mail.

Um realistisch einschätzen zu können, für welche Stimme Sie sich bewerben möchten, können Sie HIER Probeseiten einsehen, bzw. Ihrem/Ihrer Cellolehrer/in zur Einschätzung vorlegen (Probeseiten werden Ende April eingestellt).

Ihre persönlichen Angaben

Weitere Angaben zu Ihrer Person

Angaben zu Ihrer Teilnahme
Cello-Orchester volle Teilnahme (gewünschte Stimme):

Cello-Orchester reduzierte Teilnahme parallel zum Kammermusikkurs (gewünschte Stimme):

Kammermusikkurs zusätzlich zum Cello-Orchester:

KammerCellisten zusätzlich zum Cello-Orchester:

Verpflegung an folgenden Prob-/Kurstagen gegen Selbstzahlung (bitte die gewünschten Daten eintragen)
29.10.2017
30.10.2017
31.10.2017
01.11.2017
02.11.2017

Abschluss-Konzert

3. November 2017, 20:00 Uhr / Bürgerzentrum Waiblingen, Ghibellinensaal

Erleben Sie eine Klang-Armada im satten Sound von 120 Celli. Aus dem ganzen Bundesgebiet und dem Ausland präsentieren 120 Celli Pop und Klassik von Smetanas Moldau bis Viva la Vida von Coldplay.

Konzert-Ticket Normal

15 Euro
  • Ticket für das Abschlusskonzert des Kammermusikkurses und des Deutschen Cello-Orchester. Alle Kartenpreise beinhalten 10% VVK-Gebühr sowie die Systemgebühr.

Konzert-Ticket Ermäßigt*

10 Euro
  • Ticket für das Abschlusskonzert des Kammermusikkurses und des Deutschen Cello-Orchester. Alle Kartenpreise beinhalten 10% VVK-Gebühr sowie die Systemgebühr.

*Ermäßigungen gelten für Schüler und Studenten mit entsprechendem Ausweis.

Adressen


Freie Musikschule Engelberg
Esslinger Straße 38 I 73650 Winterbach
Telefon: 07181-77129

Musikschule Unteres Remstal
Christofstrasse 21 I 71332 Waiblingen
Telefon: 07151-15611

Freie Waldorfschule Engelberg
Rudolf-Steiner-Weg 4 I 73650 Winterbach
Telefon: 07181-7040

Bankverbindung
Verein zukunftsweisender Menschenbildung e.V.
IBAN: DE36 6006 9462 0016 6730 00
BIC: GENODES1WBB

Werden Sie Sponsor

Sie möchten den internationalen Kurs für Cello-Orchester und Cello Solo als Sponsor unterstützen? Dann freuen wir uns von Ihnen zu hören.